Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die vakante Position des Sportdirektors soll auf Schalke offenbar mit einer internen Lösung neu besetzt werden. Ein Ex-Torhüter ist klarer Favorit auf den Job.

Der FC Schalke setzt bei der Besetzung des vakanten Postens als Sportdirektor wohl auf eine interne Lösung. 

Nach Informationen von SPORT1 soll Mathias Schober befördert werden und den Aufgabenbereich künftig übernehmen. Zuerst hatte die WAZ von der Personalie berichtet. 

Meistgelesene Artikel

Schober, der als Profi unter anderem für die Königsblauen und den HSV aufgelaufen war, ist derzeit noch als Leiter der Knappenschmiede für den Absteiger tätig. Der 45-Jährige hatte seine Karriere bei S04 im Jahr 2012 beendet. Als Jugendkoordinator hat er beste Verbindungen zu vielen der jungen Profis, auf die Schalke in Zukunft setzen will. 

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Roman Weidenfeller und Roman Weidenfeller am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Als Teil der "Taskforce Kaderplanung" ist der Ex-Torhüter bereits in die Zusammenstellung der Mannschaft für die 2. Bundesliga mitverantwortlich. Als bisher letzter Sportdirektor war Michael Reschke im November 2020 auf Schalke entlassen worden. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image