vergrößernverkleinern
FBL-CHN-RONALDO
FBL-CHN-RONALDO © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Cristiano Ronaldo nutzt seine Urlaubsverlängerung, um individuell auf Promo-Tour durch China zu gehen. Das Saisondebüt des Weltfußballers steigt wohl beim Erzrivalen.

Derzeit befinden sich diverse Topklubs in China, um sich im Rahmen des International Champions Cup (LIVE im TV auf SPORT1) auf die Saison vorzubereiten und Werbung für ihren Klub zu machen.

Real Madrid hat sein Trainingscamp derweil in Los Angeles/USA aufgeschlagen, Cristiano Ronaldo ist jedoch in China unterwegs.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Weltfußballer hat als einziges Kadermitglied des Champions-League-Siegers noch Urlaub - und nutzt diesen für eine individuelle Werbe-Tour durch den Fernen Osten. In Zusammenarbeit mit Werbepartner Nike verbringt Ronaldo derzeit drei Tage in Peking und Schanghai, um die Produkte seines Sponsors zu promoten.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Besonders seine neuen Schuhe "CR7 Mercurial Campeoes", die in den Hauptfarben Gold und Rot an Heimatland Portugal erinnern, sollen in den Fokus gerückt werden.

Ronaldos erste Solo-Tour soll jedoch auch für einen Aufschwung der chinesischen Fußballkultur sorgen und Kinder dazu animieren, Fußball zu spielen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Erst am 5. August nimmt der 32-Jährige das Training bei den "Königlichen" auf. Der UEFA Super Cup gegen Europa-League-Sieger Manchester United drei Tage später kommt für den Stürmer definitiv zu früh, sein Saisondebüt steigt wohl am 13. August: Dann tritt Real im spanischen Supercup-Hinspiel bei Erzrivale FC Barcelona an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image