vergrößernverkleinern
Lionel Messi (r.) vergab per Strafstoß die mögliche 1:0-Führung des FC Barcelona
Lionel Messi (r.) vergab per Strafstoß die mögliche 1:0-Führung des FC Barcelona © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der FC Barcelona muss in der Copa del Rey um den Einzug ins Halbfinale bangen. Ein später Treffer im Derby schockt die Katalanen. Auch Atletico steht massiv unter Druck.

FC Barcelona muss in der Copa del Rey um den Einzug ins Halbfinale bangen.

Im Viertelfinal-Hinspiel beim Stadtrivalen Espanyol kassierte das Team um Superstar Lionel Messi eine 0:1 (0:0)-Niederlage.

Der Argentinier vergab die größte Möglichkeit auf ein besseres Resultat als er mit einem Strafstoß an Espanyol-Keeper Diego Lopez (62.) scheiterte. Kurz vor Schluss erzielte Marc Navarro nach einer sehenswerten Kombination der Gastgeber den umjubelten Siegtreffer (88.).

Erste Derby-Niederlage seit neun Jahren

Das Rückspiel im Camp Nou steigt am kommenden Donnerstag (21.30 Uhr im LIVETICKER).

Die letzte Niederlage hatte Barca im August im Supercup gegen Real Madrid kassiert. Ein Derby gegen Espanyol hatten die Katalanen zuletzt vor neun Jahren verloren.

"Diese Niederlage musste irgenwann kommen", sagte Sergio Busquets nach dem Ende der Erfolgsserie. "Das Positive ist, dass das Rückspiel zuhause stattfindet und wir werden versuchen, zurückzukommen."

Atletico zittert nach Heimpleite

Auch Atletico Madrid droht im Pokal das Aus. Im Viertelfinal-Hinspiel im heimischen Wanda Metropolitano verspielte das Team von Diego Simeone gegen den Ligarivalen FC Sevilla eine Führung und unterlag durch einen späten Gegentreffer 1:2 (0:0).

Rückkehrer Diego Costa brachte die drückend überlegenen Gastgeber in Führung (73.), doch ein kurioses Eigentor von Lucas Hernandez leitete die Wende zugunsten der Andalusier ein. Der Linksverteidiger fälschte eine Flanke von Jesus Navas unglücklich ins eigene Tor ab.

Joaquin Correa erzielte kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit den Siegtreffer für die Gäste (88.).

(DAZN zeigt die Copa del Rey live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Valencia auf Halbfinal-Kurs

Der FC Valencia hat hingegen gute Chancen auf den Einzug ins Halbfinale.

Im Hinspiel setzte sich der Tabellendritte der spanischen La Liga trotz Rückstands mit 2:1 (0:0) gegen Abstiegskandidat Deportivo Alaves durch.

Goncalo Guedes (73.) und Rodrigo (82.) drehten nach einem 30-Meter-Traumtor von Ruben Sobrino (66.) die Partie zugunsten der Hausherren. Die Gäste beendeten die Partie nach einer Gelb-Roten Karte gegen Dieguez (77.) in Unterzahl.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image