Marcelo über Neymar-Gerüchte: Ronaldo "nicht der Besitzer von Real"
teilenE-MailKommentare

Neymar wird weiter mit Madrid in Verbindung gebracht. Ein Selecao-Kollege glaubt nicht, dass ein möglicher Deal mit Ronaldo zusammenhängt und rechnet mit dem PSG-Star.

Die Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Neymar zu Real Madrid reißen nicht ab. Sollte Cristiano Ronaldo - wie am Donnerstag von der portugiesischen Zeitung Record vermeldet – die Königlichen tatsächlich im Sommer verlassen, wäre der Brasilianer vermutlich Top-Kandidat auf dessen Nachfolge.

Für Marcelo, Teamkollege von Neymar in der Selecao, wäre ein Transfer des PSG-Superstars aber selbst dann denkbar, wenn CR7 in Madrid bliebe. "Warum soll Neymar nicht hier herkommen, weil Cristiano hier ist? Für Neymar werden bei Real immer alle Türen offen stehen", sagte der Real-Linksverteidiger bei einer Pressekonferenz am Donnerstag im Rahmen der WM-Vorbereitung der Selecao.

Dass ein zweiter Superstar neben ihm womöglich am Ego des portugiesischen Superstars kratzen könnte, lässt Marcelo kalt: "Cristiano ist nicht der Boss von Real Madrid. Wenn der Präsident jemanden verpflichten will, wird er das tun", stellte der 30-Jährige klar. Generell sei es immer der Anspruch des Champions-League-Siegers, die besten Spieler in seinen Reihen zu haben. "Für mich ist Cristiano der Beste momentan, aber sicherlich wird Neymar irgendwann auf einem gleichen Niveau sein."

Deshalb ist es für Marcelo auch sonnenklar, dass Neymars Weg irgendwann zu den Königlichen führen wird: "Eines Tages wird Neymar für Real Madrid spielen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image