vergrößernverkleinern
Atletico Madrid Training and Press Conference
Gabi Fernandez ist vom Wechsel zu Real Madrid von Thibaut Courtois wenig begeistert © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Atletico Madrids Ex-Kapitän Gabi Fernandez macht seinem Frust über den Wechsel von Thibaut Courtois zu Rivale Real Madrid Luft. Auch über andere Kollegen spricht er.

Atletico Madrids ehemaliger Kapitän Gabi zeigt sich enttäuscht über den Wechsel seines Ex-Kollegen Thibaut Courtois zu Stadtrivale Real Madrid.

"Es tut weh, man hat zusammen gespielt und Trophäen gewonnen. Aber es ist noch viel mehr seltsam, als dass es schmerzt", sagte Gabi der spanischen Zeitung AS über den Wechsel des Belgiers.

Von 2011 bis 2014 spielten die beiden gemeinsam bei Atletico. Courtois kehrte danach zurück zum FC Chelsea, bevor er sich in diesem Sommer für einen Wechsel zum Champions-League-Sieger Real Madrid entschied. Gabi lässt seine Karriere seit dem Sommer beim katarischen Klub Al Sadd ausklingen.

Was nicht nur Fans erzürnte, sondern auch bei Gabi für Verwirrung sorgte, war Courtois' Kuss aufs Vereinslogo des neuen Trikots bei der Präsentation bei Real. Auch die Aussage, dass er sich schon immer gewünscht habe, zu Real Madrid zu wechseln, machte Atletico-Fans sauer. Courtois' Erklärung, dass seine Kinder in Madrid lebten, beruhigte die Gemüter nur wenig.

FBL-ESP-BEL-ENG-REAL MADRID
Thibaut Courtois küsste bei der Vorstellung bei Real Madrid das Vereinswappen auf dem Trikot © Getty Images

Während Ex-Kollege Courtois den Spanier durch seine Transfer-Entscheidung enttäuschte, zeigte sich Gabi von einem anderen ehemaligen Mitspieler umso begeisterter: "Diego Godin ist ein Leader, der ideale Kapitän. Er ist unverzichtbar." Gabi fügte an, dass der uruguayische Nationalspieler Angebote von Manchester United und Juventus Turin ausschlug, um bei Atletico zu bleiben.

Auf Antoine Griezmanns Verwirrspiel über einen möglichen Abgang zum FC Barcelona reagierte jedoch auch Gabi verwirrt. "Zu mir sagte er, er bleibt. Von Gerard Pique kam, dass er wechselt. Das war Unsinn." Doch Griezmanns endgültige Entscheidung, in Madrid zu bleiben, hält Gabi für richtig: "Er weiß, dass es nirgendwo besser ist als bei Atletico."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image