vergrößernverkleinern
FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-REAL MADRID
Der FC Barcelona könnte bald ein offizielles Liga-Spiel in den USA austragen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die spanische Liga sorgt mit einer revolutionären Vereinbarung für Aufsehen. Bereits zur kommenden Saison wird ein offizielles Liga-Spiel in Nordamerika ausgetragen.

Revolution im internationalen Fußball: Als erste europäische Top-Liga wird die spanische La Liga bereits ab der kommenden Saison  ein offizielles Saison-Spiel in Nordamerika austragen.

Dies teilte der Ligaverband am Donnerstag in einem offiziellen Schreiben mit. Demnach wurde mit dem international agierenden Medienunternehmen Relevant eine Vereinbarung über 15 Jahre geschlossen, mit dem Ziel, den spanischen Fußball auf dem US-amerikanischen Markt und in Kanada noch populärer zu machen.

Kampf der Dominanz der Premier League

Mit der finanziell lukrativen Kooperation sagt La Liga auch der englischen Premier League den Kampf an, welche durch den aktuellen TV-Vertrag aktuell eine finanzielle Ausnahmestellung im internationalen Fußball einnimmt.

"Wir wollen, dass die Leidenschaft für den Fußball auf der ganzen Welt weiter wächst, diese revolutionäre Vereinbarung wird der Popularität dieses wundervollen Sports in den Vereinigten Staaten und Kanada mit Sicherheit einen großen Schub geben", zeigte sich Liga-Boss Javier Tebas begeistert von der Vereinbarung.

ANZEIGE: Barca, Real und Co - Jetzt die Trikots der internationalen Top-Klubs kaufen - hier geht es zum Shop

Findet bald Clasico in den USA statt?

Details dazu, welches Spiel im Ausland geplant ist, gibt es bisher zwar nicht. Hinsichtlich der Strahlkraft der beiden Schwergewichte FC Barcelona und Real Madrid ist aber davon auszugehen, dass auch ein Clasico zumindest mittelfristig in Nordamerika stattfinden könnte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image