vergrößernverkleinern
Real Valladolid CF v Real Madrid CF - La Liga
Real Valladolid CF v Real Madrid CF - La Liga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Zinedine Zidane gibt sein Comeback bei Real. Für Santiago Solari ist nach 18 Wochen Schluss - eine kurze Halbwertszeit hatten auch andere. SPORT1 zeigt Reals Trainer.

Real Madrids Trainer seit 2000 zum Durchklicken:

Es ist schon jetzt das Comeback des Jahres! Zinedine Zidane kehrt nach neuneinhalb Monaten zu Real Madrid zurück Die Real-Führung um Präsident Florentino Perez bestätigte, dass Santiago Solari, der erst vor gut vier Monaten übernommen hatte, die Trainerbank der Königlichen wieder räumen muss - und für Zidane Platz macht.

Nun also soll der Weltmeister von 1998 die Saison, die bis auf die im Dezember gewonnene Klub-WM, aller Voraussicht nach ohne weitere Titel zu Ende gehen wird, zumindest mit einem Champions-League-Platz zu Ende bringen. Zidane, der einst im Real-Mittelfeld zauberte und die Königlichen als Trainer zu drei Champions-League-Titeln in Serie führte (2016, 2017, 2018), wird dann ab der kommenden Saison versuchen, sein Ex-Team wieder in die Spur zu bringen.

Am 30. Oktober 2018 hatten sich die Madrilenen von Trainer Julen Lopetegui getrennt. Der 52-Jährige, ehemaliger spanischer Nationalcoach, war erst seit Saisonbeginn bei den Königlichen tätig gewesen. Zuvor hatte Real den Clasico beim Meister FC Barcelona mit 1:5 verloren.

Anzeige

SPORT1 zeigt Reals Trainer seit 2000.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image