Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Lionel Messi stimmt nicht mit den Fans überein, die seinen Alleingang gegen Getafe 2007 zum schönsten Tor der Geschichte gewählt haben. Er hätte anders gewählt.

Am Donnerstag gab der FC Barcelona das schönste Tor der eigenen Geschichte bekannt: Bei einer Umfrage mit über 500.000 Stimmen aus 160 Ländern votierten über 40 Prozent für einen Alleingang des damals 19-jährigen Lionel Messi im Spiel gegen Getafe am 18. April 2007.

Messi belegte bei der Wahl auch den zweiten und dritten Platz - er selbst hätte jedoch anders gewählt.

Meistgelesene Artikel

"Ich hätte nicht das Tor gegen Getafe genommen", sagte der 31-Jährige zu Ole. "Ich hätte das gegen Real Madrid im Champions-League-Halbfinale im Bernabeu genommen oder den Kopfball gegen Manchester United im Finale (beides in der Saison 2010/11, Anm. d. Red.). Ich wähle sie, weil der Moment so besonders war."

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot vom FC Barcelona bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Messi gewann damals zum dritten Mal die Königsklasse, das Tor gegen Getafe war derweil lediglich das 2:0 im Halbfinal-Hinspiel der Copa del Rey. Kurioserweise schied Barca in dieser Saison trotz des 5:2-Hinspielsiegs aus, das Rückspiel ging mit 4:0 an den Außenseiter.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image