vergrößernverkleinern
Gareth Bale
Gareth Bale liebäugelt angeblich mit einem Wechsel zurück auf die Insel - aber auch der FC Bayern könnte ein Abnehmer sein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Diskussionen um Gareth Bale und Real Madrid reißen nicht ab. Nun rät Bales ehemaliger Teamkollege Rafael van der Vaart dem Waliser zu mehr Eigensinnigkeit.

Buhrufe gingen durchs Stadion, als Gareth Bale diesen Monat im Clasico ausgewechselt wurde - schon lange ist die Beziehung des Walisers zu Verein und Fans gestört. 

Sein früherer Teamkollege bei Tottenham Hotspur Rafael van der Vaart hat gegenüber dem Standard nun klare Worte zur Zukunft Bales gefunden: "Es klingt komisch, aber in Holland sagen wir: Manchmal musst du ein Arschloch sein", sagte Van der Vaart. "Man kann auch ein positives Arschloch sein. Er ist 100 Millionen wert - sie haben eine Menge für ihn bezahlt, deswegen muss er liefern. Bei den Spurs hat er sich in seinen letzten Jahren jeden Freistoß genommen und die Spiele entschieden."

"Er braucht Vertrauen"

Der Holländer war 2010 den umgekehrten Weg gegangen und wechselte von Real zu den Spurs. Er ruft Bale dazu auf, mehr Verantwortung zu übernehmen: "Bei Real ist es schwer, weil sie viele gute Spieler haben. Trotzdem muss er sich mehr zeigen. Er ist ein überragender Spieler, aber braucht Vertrauen", sagte van der Vaart.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Darüber hinaus kritisierte er seinen ehemaligen Klub im Umgang mit verdienten Spielern: "Bei Real musst du abliefern. Wenn du das nicht tust, bist du schnell weg, da ist es egal, ob du Ronaldo, Bale oder Van der Vaart heißt."

Bleibt er oder geht er?

Zudem kam Bale mit dem neuen Trainer Zidane in seiner vorigen Amtszeit weniger gut zurecht. Auch deshalb wurde er immer wieder mit einem Wechsel zu Manchester United in Verbindung gebracht, aber auch der FC Bayern soll ein möglicher Abnehmer sein. Fraglich ist jedoch, ob man sich den Waliser in München leisten kann - oder will.

Sollte Bale die Königlichen verlassen, könnte auch Tottenhams Christian Eriksen ein Thema bei den Königlichen werden. Über ihn sagte Van der Vaart: "Er ist ein fantastischer Spieler, aber er kommt mir ein wenig zu ruhig rüber".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image