Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Real Madrids Präsident Florentino Peréz spricht von Cristiano Ronaldo trotz seines Wechsels in hohen Tönen und bezeichnet ihn als besten Transfer bei Madrid.

Real Madrids Präsident Florentino Peréz hat sich versöhnlich gegenüber Cristiano Ronaldo gezeigt.

Nach dem Wechsel des Superstars zu Juventus Turin im Juli 2018 sprach Peréz im Podcast El Transistor des spanischen Radiosenders ONDA CERO nun vom besten Transfer während seiner Zeit bei den Königlichen. "Ich denke, er ist der beste Spieler, den ich für Real Madrid verpflichtet habe." 

Und seine Lobeshymne ging noch weiter: "Ich hatte immer eine tolle Beziehung zu ihm. Wir hatten nie irgendwelche Probleme, nicht einmal wegen des Geldes." Ronaldo trug neun Jahre lang das Trikot von Real Madrid und trug mit insgesamt 450 Toren zu vier Champions-League-Titeln, zwei Meisterschaften in La Liga und zwei Titeln in der Copa del Rey bei. "In den neun Jahren bei Real Madrid hat er nie Probleme gemacht, nie kam er zu spät oder so."

Anzeige

Ronaldo schon länger mit Wechsel-Gedanken

Auf die Frage, ob Ronaldo unmittelbar nach dem Triumph in der Champions League vergangene Saison seinen Wechsel-Wunsch deutlich machte, sagte Peréz : "Ich denke, er hat bereits deutlich gemacht, dass er neue Herausforderungen will". Zwar habe er diesen Moment genutzt, doch er habe schon eine Weile darüber nachgedacht, Madrid zu verlassen.

Meistgelesene Artikel

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der Transfer des Portugiesen folgte der Entscheidung von Zinedine Zidane, Real Madrid den Rücken zu kehren. An diesem Entschluss sei laut Peréz nichts zu rütteln gewesen. "Er kam in mein Büro und sagte es mir. Als Zidane sich entschied, gab es kein Umdenken." Am nächsten Tag sei beschlossen worden, es zu kommunizieren. Zu diesem Zeitpunkt seien noch nicht viele Trainer verfügbar gewesen.

Peréz spricht über Lopetegui

"Bei Lopetegui (Julen, Anm. d. Red.) wollten wir, dass er nach der Weltmeisterschaft kommt. Er wollte es vor der Weltmeisterschaft ankündigen und wir sprachen mit Luis Rubiales und er sagte uns, dass wir einen tollen Trainer bekommen, aber dann passierte am Nachmittag etwas und alles änderte sich und sie entließen ihn."

Jetzt aktuelle Trikots der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Danach habe man nicht mehr mit dem Verband gesprochen. Lopetegui wurde wegen des Real-Wechsels kurz vor der WM in Russland mit sofortiger Wirkung von seinem Dienst als spanischer Nationaltrainer entlassen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image