Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Barcelona greift für Frenkie de Jong tief in die Tasche, doch die Investition macht sich bereits jetzt bezahlt. Das ist Barcas neuer Mittelfeldchef.

Dass der FC Barcelona im Sommer Frenkie de Jong holte, war eine goldrichtige Entscheidung. Doch die Katalanen mussten hart um den niederländischen Jungstar kämpfen, wie sein Berater nun verriet.  

"Es war ein richtiges Tauziehen. PSG, Manchester City und Juventus hätten fast alles dafür getan, um Frenkie zu bekommen. Aber Barcelona war immer seine erste Wahl, denn es ging dort um seinen Fußball-Stil", sagte Hasan Cetinkaya dem Aftonbladet.

De Jongs Berater erzählte der schwedischen Zeitung von der großen Entschlossenheit, mit der die Barca-Bosse am Transfer eines der größten Mittelfeld-Juwele der Welt gearbeitet hatten. "Sie standen unter riesigem Druck, zu einer Einigung mit uns zu kommen", so Cetinkaya.

Anzeige

Nach de Jongs Unterschrift weint Barca-Boss

Als der Deal mit der Unterschrift seines Klienten eingetütet war, habe ein Barca-Boss sogar geweint. "Die Barca-Verantwortlichen waren derart erleichtert, dass dem damaligen Manager Pep Segura sogar die Tränen gekommen sind."

Und weiter: "Es gab Umarmungen, es wurde Champagner ausgeschenkt. Dann sind wir alle in ein Restaurant gefahren, Barca hat uns eingeladen. Wir haben den besten Wein getrunken und ein fantastisches Steak gegessen. Alle haben gelacht und waren froh", fuhr Cetinkaya fort.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

75 Millionen Euro überwies Barca an Ajax Amsterdam. Eine Investition, die sich bereits nach elf Spielen ausgezahlt hat - schließlich hatte der 22-Jährige fast keine Anlaufschwierigkeiten und stieg in Kürze zum Mittelfeldlenker- und -Denker auf.

Eibar-Fans feiern Barcelonas neuen Mittelfeldchef

Beim 3:0-Sieg in Eibar wurde de Jong in der 79. Minute mit Standing Ovations - von beiden Fan-Lagern - ausgewechselt. "Es war unbeschreiblich", sagte das Mittelfeld-Juwel und bedankte sich für die Huldigungen. "Ich kann nur herzlichen Dank aussprechen."

Gegen Eibar traf de Jong zwar nicht, dennoch war er der überragende Spieler auf dem Platz: 45 seiner 50 Pässe kamen an den Mann, er eroberte acht Mal den Ball und gewann 58 Prozent seiner Zweikämpfe. Top-Werte für einen Mittelfeldspieler.

De Jong ist zudem der Spieler mit den meisten Pässen in der gegnerischen Hälfte in der spanischen Ligasaison, 327 von 355 Versuchen kamen an.

Bei Barca-Coach Ernesto Valverde ist der junge Niederländer gesetzt, obwohl die Konkurrenz im Mittelfeld mit Arthur Melo, Ivan Rakitic, Arturo Vidal, Sergi Roberto, Carles Alena und Sergio Busquets nicht ohne ist.

Ex-Ajax-Juwel knackt Busquets-Rekord

Von Letzterem ist de Jong der prädestinierte Nachfolger, was Barcelona vor allem dazu veranlasste, das Ajax-Juwel nach Katalonien zu lotsen. Im Champions-League-Achtelfinale gegen Juventus Turin knackte er nämlich einen Rekord von Busquets aus dem Jahre 2010.

De Jong hatte beim 1:1 gegen Juve 117 Ballkontakte und war mit 21 Jahren und 333 Tagen der jüngste Spieler in der Königsklasse, dem das gelang. 90 von 92 Pässen kamen an und 17 Balleroberungen standen auf seinem Konto.

Kein Wunder also, dass Busquets nicht im Geringsten daran zweifelt, dass sein Nachfolger beim spanischen Meister Erfolg haben wird: "Mit seinen Qualitäten wird er seine Sache brillant machen."

Fußball-Legenden überschütten de Jong mit Lob

Darauf angesprochen, warum de Jong erst ein Tor erzielt und eine Vorlage gegeben hat, sagte Busquets der Sport: "Frenkie muss sich immer noch auf einen anderen Stil einstellen. Wir spielen positionsgetreuer, als er es aus seinem Ex-Verein gewohnt ist." In naher Zukunft aber werden er und Fabian Ruiz "die Besten auf ihren Positionen sein."

Für Andrea Pirlo ist De Jong "der Einzige, der mir ähnlich ist." Genau wie Italiens Fußball-Legende gilt auch der Niederländer als eleganter Gestalter aus der Tiefe, der das Spiel in einer unaufgeregten Art anzukurbeln und seine Mitspieler mit feinen Pässen einzusetzen weiß.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Qualitäten, die selten zu finden sind. Qualitäten, die Barcelona zu schätzen weiß. Und de Jong bringt all das mit, um in die großen Fußstapfen von Busquets, Andres Iniesta, Xavi Hernandez und Pep Guardiola zu treten.

Meistgelesene Artikel

Die Herzen der Barca-Fans hat der Niederländer bereits im Flug erobert, das ein oder andere Kunststück auf dem Rasen tat das Seinige. Gegen Sparta Prag soll in der Champions League nun die nächste Zauber-Show folgen. (am Mittwoch ab 21.00 Uhr im LIVETICKER)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image