Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Spiel gegen Sevilla fliegt Ousmane Dembélé vom Platz. Barca-Kollege Messi macht davor sogar die Sprachkenntnisse des Franzosen schlecht, um Rot zu verhindern.

Bei dieser Roten Karte half auch der Einfluss von Lionel Messi nicht.

Im Spiel gegen den FC Sevilla war Ousmane Dembélé am Wochenende vom Platz geflogen, weil er den Schiedsrichter mit den Worten "Du bis schlecht. Sehr, sehr schlecht", beleidigt haben soll. Dies geht aus dem Spielbericht des Unparteiischen hervor.

Laut Marca soll Messi aber zuvor noch versucht haben, den Platzverweis seines Teamkollegen zu verhindern.

Anzeige

Messi stellt Sprachkenntnisse in Frage

Der Superstar stellte die Sprachkenntnisse des Franzosen bei Referee Miguel Anonio Mateu als enorm schlecht da. Demnach habe der Schiedsrichter Dembélé falsch verstanden, weil dieser nicht in der Lage sei, sich verständlich in spanischer Sprache auszudrücken. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auch Gerard Piqué sprang Messi bei und versuchte den Ex-BVB-Profi zu verteidigen, doch es half nichts. Schiedsrichter Mateu wiederholte die Worte des Franzosen und blieb bei seiner Entscheidung. 

Dembélé hatte sich zuvor aufgeregt, weil der Referee den gerade erste eingewechselten Ronald Araújo nach einer vermeintlichen Notbremse vom Platz gestellt hatte. 

Nach der Partie hatte sich bereits Trainer Ernesto Valverde aufgeregt. 

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Barcelona bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Sperre für Clasico droht

Bei der vermeintlichen Beleidigung habe sich aber um keine besonders "langen Satz" handeln können, sagte der Barca-Coach. Schließlich finde selbst er es schwierig sich auf Spanisch mit Dembélé zu unterhalten. 

Meistgelesene Artikel

Sollte der französische Nationalspieler, der zuvor schon Gelb gesehen und ein Tor geschossen hatte, den Schiedsrichter tatsächlich beleidigt haben, droht ihm eine Zwei-Spiele-Sperre. Damit würde er auch den Clasico gegen Real Madrid am 26. Oktober verpassen.

Auf das Spiel gegen Sevilla hatte das Doppel-Rot der Katalanen keine Auswirkung. Barca gewann die Partie mit 4:0.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image