Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im zweiten Halbfinale des spanischen Supercups geht es turbulent zu. João Félix bietet Lionel Messi bei einem verbalen Schlagabtausch die Stirn.

Der sechsmalige Weltfußballer Lionel Messi war nach der 2:3-Niederlage des FC Barcelona im Halbfinale des spanischen Supercups gegen Atlètico Madrid bedient. "Wir waren am Drücker, aber haben Fehler begangen, die uns nicht passieren dürfen, kindische Fehler", sagte Messi nach dem Spiel frustriert.

Schon auf dem Platz lagen die Nerven blank. Messi ließ zu einem verbalen Scharmützel hinreißen, inklusive Kopf-an-Kopf-Duell. Sein "Sparringspartner" Joao Félix bot ihm dabei furchtlos die Stirn. Was war passiert?

Meistgelesene Artikel

Kurz vor der Halbzeit schockte Koke (46.) die Katalanen, als er die Führung für Atlético erzielte. Danach kam es zunächst zu einer kleinen Auseinandersetzung zwischen João Félix und Jordi Alba. Barcas Außenverteidiger fuchtelte mit seinem Zeigefinger im Gesicht von Atleticos Jungstar herum. Félix ließ sich das nicht gefallen und schlug Albas Hand weg.

Anzeige

Messi nimmt sich Félix zur Brust

Nachdem kurz darauf der Halbzeitpfiff ertönte, nahm sich kein geringerer als Barca-Kapitän Messi den aus seiner Sicht wohl zu aufmüpfigen Félix zur Brust.

Messi baute sich demonstrativ vor den 20 Jahre alten Portugiesen auf.

Jetzt das aktuelle Trikot von Atletico Madrid bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Félix wich nicht zurück, blieb stehen und antwortete auf Messis Aktion. Was die beiden im Detail ausgetauscht haben, ist nicht bekannt. Es dauerte nur Sekunden, da brach eine Rudelbildung zwischen allen Akteuren aus. Am Ende sahen Stefan Savić und Luis Suárez Gelb.

Im Finale kommt es zum Stadtderby gegen Real

Für Félix war der Zoff wohl mehr als eine Plänkelei. Der viertteuerste Spieler aller Zeiten (wechselte für 126 Millionen Euro von Benfica Lissabon zu Atlético) steht derzeit heftig in der Kritik. Magere vier Treffer in nun 20 Pflichtspielen lassen zu wünschen übrig.

Wenngleich Félix auch im Halbfinale des Supercups keine Torbeteiligung nachweisen konnte, so bewies er gegen Messi immerhin Courage.

Im Finale geht es gegen Stadtrivale Real Madrid (Real Madrid - Atlético Madrid, am 12. Januar, ab 19:00 Uhr im LIVETICKER). Die Königlichen hatten sich zuvor gegen den FC Valencia mit 3:1 durchgesetzt, unter anderem nach einer direkt verwandelten Ecke von Toni Kroos. 

Das Derby dürfte sogar noch hitziger werden, als das Duell gegen Barca. Und womöglich legt sich Félix mit dem nächsten Superstar an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image