Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Barca-Keeper Marc-André ter Stegen legt eine kuriose Beichte ab. Der 27-Jährige kennt seine Gegenspieler nicht und outet sich auch sonst nicht als Fachmann.

Als Stammkeeper beim FC Barcelona liefert Marc-André ter Stegen regelmäßig Weltklasse-Leistungen ab - als Fußball-Fachmann glänzt er aber offenbar eher selten.

Wie der 27-Jährige im Gespräch mit der spanischen Zeitung El País zugegeben hat, hat der gebürtige Gladbacher Probleme, sich die Namen seiner Kontrahenten zu merken.

"Manchmal fragen sie mich nach dem Namen eines Gegenspielers und ich habe keine Ahnung. Ich weiß einfach nicht, wie sie heißen", offenbarte der DFB-Torhüter: "Wenn ich dann sehe, wie sie sich bewegen oder schießen, dann weiß ich, wer es ist. Ich weiß, es ist etwas komisch."

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Barcelona bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Ter Stegen: "Habe keine Ahnung von Fußball"

Und auch sonst verfolgt ter Stegen neben seiner Tätigkeit als Profi nur geringfügig das Geschehen im Weltfußball. "Ich habe keine Ahnung vom Fußball, denn ich schaue nicht viel. Nur bei einem Topspiel oder wenn ein Freund spielt, schalte ich den Fernseher ein", so der 1,87-Meter-Mann.

Meistgelesene Artikel

Barcelona: Ter Stegen "gefallen sehr viele Dinge hier"

Seit 2014 befindet sich der Lebensmittelpunkt ter Stegens nun schon in Barcelona, wo sich die Familie sehr wohl fühle. "Ich habe versucht, mich vom ersten Tag an auf die beste Art und Weise zu integrieren", erklärt der Deutsche.

Dabei gefallen ihm besonders das Meer, das Essen und das Wetter. "Aber ich habe auch weiterhin sehr deutsche Angewohnheiten, ich komme zum Beispiel immer pünktlich".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image