Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Neymar, Lautaro Martínez und Miralem Pjanic stehen im Fokus des FC Barcelona. Barca-Trainer Quique Setién heizt die Gerüchte um die Verpflichtung der drei Stars noch an.

Quique Setién hat sich zu drei Transferzielen des FC Barcelona geäußert. Neben den beiden Serie-A-Stars Lautaro Martínez und Miralem Pjanic zeigte sich der Trainer der Katalanen insbesondere von einem Spieler angetan.

Barca-Trainer träumt von Neymar

"Natürlich möchte ich eines Tages Neymar trainieren", sagte der Spanier in einem Interview mit BeIn Sports. Seit seinem spektakulären Wechsel zu Paris Saint-Germain im Sommer 2017 ranken sich die Gerüchte um eine Rückkehr des Brasilianers nach Katalonien.

Allerdings beharrt PSG trotz der Coronakrise wohl auf einer Ablöse von mindestens 180 Millionen Euro für den 28-Jährigen. In der für Barca finanziell angespannten Lage ein unwahrscheinliches Szenario.

Anzeige

Setién: Messi "bester Spieler der Welt"

Deshalb "begnügt" sich Setién vorerst mit Lionel Messi, wenngleich er die Hoffnung auf Neymar aufrechterhält.

"Glücklicherweise konnte ich mir einen Traum erfüllen, den besten Spieler der Welt in Leo zu trainieren. Was als nächstes kommt, werden wir abwarten, aber ich bin sicher, ich würde mich freuen", ergänzte der 61-jährige Baske.

Einen anderen Spieler darf Setién womöglich im Sommer im Camp Nou begrüßen. Barca ist sich mit Juventus Turins Miralem Pjanic laut SPORT1 einig. Setien war zurückhaltend, als er nach dem bosnischen Mittelfeldspieler gefragt wurde, gab aber zu, dass er in Barcelona "landen" könnte.

Martínez und Pjanic? Setién will "alle Top-Spieler"

Pjanic. der bis 2023 bei Juve unter Vertrag steht, soll rund 50 Millionen Euro kosten. "Er ist ein großartiger Spieler wie Dutzende andere", urteilte Setién über den 30-Jährigen. Ähnlich steht der seit Januar im Amt tätige Coach zu Inter Mailands Stürmer Martínez.

Meistgelesene Artikel

"Es ist klar, dass es vier oder fünf Spieler gibt, die auf dieser Position spielen, die außergewöhnlich sind und dass jeder von ihnen in Barcelona sein könnte", sagte Setién über den 22-jährigen Argentinier. "Er ist ein Spieler, der in dieser Mannschaft sehr gut wäre wie andere Spieler seines Niveaus."

Insgesamt möge der ehemalige Übungsleiter von Betis Sevilla "alle Top-Spieler".

Nun liegt an der zerstrittenen Führung des FC Barcelona, den einen oder anderen aus dieser Liste zu verpflichten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image