Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Louis van Gaal hat sich beim FC Barcelona nicht nur Freunde gemacht. Sein Ex-Spieler Hristo Stoichkov teilt in einem Interview heftig gegen den NIederländer aus.

Louis van Gaal ist in seiner Karriere mehr als nur einmal angeeckt. Nach dem geräuschvollen Abschied vom FC Bayern 2011 berichtete Uli Hoeneß von der Beratungsresistenz des Niederländers.

Auch beim FC Barcelona sorgte der eigenwillige van Gaal für Unmut - obwohl er zwischen 1997 und 2000 zwei Meisterschaften, den Pokal und den UEFA-Supercup holte.

Jetzt hat Legende Hristo Stoichkov gegen seinen Ex-Trainer ausgeteilt.

Anzeige

"Er hat gute Sachen gemacht, die man anerkennen muss, aber im Fußball haben viel unter seinem Schwachsinn gelitten. Ich habe es auch erlebt", berichtete der Bulgare, der von 1996 bis 1998 bei Barca spielte, bei Radio Impacto de Córdoba.

Stoichkov teilt gegen van Gaal aus

"Er ist in die Umkleide gekommen und hat gesagt, dass viel Cruyffismus herrscht", erzählte Europas Fußballer des Jahres von 1994.

Zum Vergleich mit dem gefeierten Spielstil Totaalvoetbal, den gerade Legende Johan Cruyff geprägt hatte, habe er sich nur gedacht: "Klar, schau mal wo Johan steht und wo du stehst - da gab es einen großen Unterschied."

La Liga ist zurück! DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Dummkopf van Gaal" auch für Riquelme-Flop verantwortlich?

Doch nicht nur zu seinen eigenen Erfahrungen mit van Gaal fand Stoichkov deutliche Worte. Auch das missglückte zweite Gastspiel des Niederländers in der Saison 2002/2003 (van Gaal musste nach einem halben Jahr gehen) lieferte Stoff für Kritik.

Meistgelesene Artikel

Damals hatte Barca gerade den gefeierten Regisseur Juan Román Riquelme (2001 Südamerikas Fußballer des Jahres) von den Boca Juniors geholt - mit schwachen drei Toren und sechs Vorlagen in 30 La-Liga-Spielen enttäuschte er aber.

"Warum Riquelme bei Barca nicht funktioniert hat? Weil er als Trainer einen Dummkopf wie van Gaal hatte", meinte Stoichkov: "Das ist doch klar - oder nicht?"

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image