vergrößernverkleinern
Mariano Diaz (Mitte) hat sich mit dem Virus infiziert
Mariano Diaz (Mitte) hat sich mit dem Virus infiziert © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Real Madrid muss einen Coronafall verkünden. Ein Angreifer der Königlichen hat sich infiziert und muss sich nun in Quarantäne begeben.

Bei Real Madrid ist während den fortlaufenden Tests auf das Coronavirus ein positiver Fall aufgetreten. 

Wie die Königlichen in einer offiziellen Mitteilung am Dienstag bekannt gaben, handelt es sich bei dem betroffenen Spieler um Mariano Díaz. Der 26 Jahre alte Angreifer befinde sich nun in Isolation und weise keinerlei Symptome auf. 

Meistgelesene Artikel

Real hatte die Saison in La Liga als Meister beendet und bereitet sich nun auf die Rest-Saison in der Champions League fort. Am 7. August trifft die Mannschaft von Trainer Zinédine Zidane im Rückspiel des Achtelfinals auf Manchester City. 

Anzeige

Das erste Aufeinandertreffen hatte der englische Rivale mit 2:1 für sich entschieden. Ob Mariano im Rückspiel schon wieder zur Verfügung steht, ist zunächst unklar. Wahrscheinlich ist ein Einsatz des Nationalspielers der Dominikanischen Republik allerdings nicht. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image