vergrößernverkleinern
Pablo Machín stand vor einem Engagement in China
Pablo Machín stand vor einem Engagement in China © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Deportivo Alavés hat einen neuen Chefcoach. Der spanische Erstligist wählt einen Spanier, der kurz vor einem Engagement in China stand.

Der spanische Erstligist Deportivo Alavés hat Pablo Machín als neuen Trainer verpflichtet.

Der 45-Jährige folgt auf Juan Muniz, von dem sich die Basken vor rund zwei Wochen getrennt hatten. Kurios: Machín hatte im Juli eigentlich erst das Traineramt beim chinesischen Erstliga-Aufsteiger Qingdao Huanghai übernommen, seine Tätigkeit dort aber bereits nach wenigen Tagen wieder aufgegeben. Einem Sprecher des chinesischen Klubs zufolge soll es im Umfeld Machíns einen Coronafall gegeben haben.

Vor seinem Kurzauftritt in China hatte Machín bei Espanyol Barcelona gearbeitet, war dort aber nach nur 15 Spielen bereits im Dezember 2019 wieder entlassen worden.

Anzeige

Von Juli 2018 bis März 2019 war Machín Trainer des FC Sevilla.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image