Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Lionel Messi setzt sich für blinde Menschen ein und wird Botschafter eines Technologie-Unternehmens aus Israel. Los ging alles nach einem besonderen Treffen.

Der sechsmalige Weltfußballer Lionel Messi (33), der unlängst mit seinem Fast-Abschied von seinem Stammklub FC Barcelona weltweit für Schlagzeilen gesorgt hatte, engagiert sich für blinde Menschen.

Der Argentinier wird Botschafter für OrCam Technologies aus Israel, einem führenden Anbieter für durch Künstliche Intelligenz gestütztes Sehen.

Im vergangenen Februar hatte der Barca-Rekordspieler zwölf sehbehinderte Menschen aus aller Welt kurz vor Bekanntwerden der Corona-Pandemie in Barcelona getroffen. 

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Diese Persönlichkeiten aus aller Welt zu treffen, war ein sehr emotionaler Moment, magisch und inspirierend. Als mein neues 'Dreamteam' die Funktionen der OrCam MyEye ausprobierte, wurde mir klar, dass dieses Gerät das Leben eines jeden von ihnen verändern würde." Er sei stolz, Botschafter dieser Kampagne zu sein.

Meistgelesene Artikel

Allein in Deutschland gibt es 1,2 Millionen blinde und stark sehbehinderte Menschen. Weltweit sind rund 300 Millionen Menschen betroffen, bei etwa dreifacher Dunkelziffer. Vielen fehlt der Zugang zu medizinischer Versorgung und Hilfsmitteln.

Die weltweite Kampagne soll blinden und sehbehinderten Menschen technische Hilfsmittel zugänglich machen.

Außerdem soll das Bewusstsein geschärft werden für die Schwierigkeiten, mit denen Sehbehinderte im Alltag konfrontiert sind.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image