vergrößernverkleinern
Luis Suarez war beim Sieg von Atletico gegen Valencia wieder erfolgreich
Luis Suarez war beim Sieg von Atletico gegen Valencia wieder erfolgreich © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Barcelona setzt seine Erfolgsserie in der spanischen Meisterschaft ohne Lionel Messi fort. Doch an der Spitze thront nach einem klaren Sieg weiter Atletico Madrid.

Der FC Barcelona hat seine Erfolgsserie in La Liga fortgesetzt. Das Team um den deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen gewann beim Vorletzten FC Elche 2:0 (1:0) und feierte den vierten Ligasieg in Folge. (La Liga: Spielplan und Ergebnisse)

Frenkie de Jong (39.) und der kurz zuvor eingewechselte Riqui Puig (89.) erzielten die Treffer und sorgten dafür, dass Barca als Dritter mit 37 Punkten nur drei Zähler Rückstand auf den Erzrivalen Real Madrid hat. (La Liga: Die Tabelle)

Messi fehlt wegen Platzverweis beim Supercup

Superstar Lionel Messi war nach seiner Roten Karte im spanischen Supercup gegen Athletic Bilbao (2:3) gesperrt.

Anzeige

Die Königlichen gewannen am Samstag mit Toni Kroos 4:1 (3:0) bei Deportivo Alaves. Reals Trainer Zinedine Zidane fehlte dem Rekordmeister dort aber aufgrund einer Corona-Infektion, der Franzose wurde durch Assistent David Bettoni vertreten.

Atletico weiter souverän vorn

Unangefochten an der Tabellenspitze thront Atletico Madrid. Das Team von Trainer Diego Simeone gewann am Abend 3:1 (1:1) gegen den FC Valencia und hat nun sieben beziehungsweise zehn Punkte Vorsprung auf Real und Barcelona. 

Joao Felix (23.), Luis Suarez (54.), der am Sonntag seinen 34. Geburtstag feierte, und Angel Correa (72.) trafen für Atletico, das zudem ein Spiel weniger absolviert hat als die Verfolger. 

Meistgelesene Artikel

Casemiro erzielte in der 15. Spielminute den Führungstreffer für Real nach einer Ecke von Kroos. Kurz vor der Halbzeit traf Eden Hazard nach Vorarbeit des deutschen Nationalspielers (45.+1), Karim Benzema gelang ein Doppelpack (41./70.).

Den Treffer für Alaves erzielte der ehemalige Bundesliga-Spieler Joselu (59.). Erst am Mittwoch war Real überraschend in der dritten Runde des Pokals beim Drittligisten CD Alcoyano mit 1:2 nach Verlängerung ausgeschieden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image