Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Messi ist mit seinem 506. Einsatz in der Primera Division beim enttäuschenden 1:1 gegen den FC Cadiz zum Rekordspieler des FC Barcelona aufgestiegen.

Weltstar Lionel Messi ist mit seinem 506. Einsatz in der Primera Division beim enttäuschenden 1:1 (1:0) gegen den FC Cadiz zum Rekordspieler des FC Barcelona aufgestiegen. Der Argentinier, der sein 460. Ligator (32., Foulelfmeter) für die Katalanen erzielte, überflügelte seinen ehemaligen Kollegen Xavi.

Ligaweit rückte Messi auf Platz neun vor. An der Spitze der Rekordspieler-Liste liegt der frühere spanische Nationaltorhüter Andoni Zubizarreta, der für Athletic Bilbao, Barca und den FC Valencia 622-mal in der ersten Liga auflief. Rekordspieler in der Bundesliga ist Karl-Heinz "Charly" Körbel, der alle seine 602 Spiele für Eintracht Frankfurt bestritt. (SERVICE: Ergebnisse/Spielplan von La Liga).

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Dass es trotz drückender Überlegenheit und Messis 16. Saisontor nicht zum wichtigen Dreier gegen den Aufsteiger reichte, lag an einem überflüssigen Foul von Clement Lenglet. Alex Fernandez überwand den bis dahin beschäftigungslosen Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen vom Punkt (89.). Vor Messis Elfmeter war Pedri gefoult worden.

La Liga: Barcelona bleibt Dritter

Das drittplatzierte Barcelona (23 Spiele/47 Punkte), das schon im Hinspiel in Cadiz (1:2) gepatzt hatte, verlor damit erneut wichtige Punkte im Meisterkampf. Erzrivale Real Madrid ist Zweiter (24/52), Atletico Madrid (23/55) führt die Tabelle an. (SERVICE: Die Tabelle)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image