Neymar schickt Gegner in den Brummkreisel
teilentwitternE-MailKommentare

Am 25. Spieltag der Ligue 1 nutzt Paris Saint-Germain den Patzer von Verfolger Olympique Marseille aus und baut nach dem Arbeitssieg gegen Toulouse die Tabellenführung weiter aus.

Paris Saint-Germain hat die Generalprobe für das Kracher-Duell mit Real Madrid in der Champions League ohne viel Glanz bestanden.

Am 25. Spieltag nutzte Paris Saint-Germain den Patzer von Verfolger Olympique Marseille, der am Freitag nur 2:2 bei AS St. Etienne gespielt hatte, immerhin aus.

Mit dem 1:0-Arbeitssieg beim FC Toulouse hat der Scheich-Klub (65 Punkte) die Tabellenführung der Ligue 1 weiter ausgebaut und bereits 13 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten von der Cote d'Azur (Datencenter: Tabelle).

Die Millionen-Truppe um die Superstars Neymar und Kylian Mbappe tat sich aber lange schwer, da Toulouse tief stand und das Abwehrbollwerk nicht einreißen wollte.

Neymar bricht den Bann von Toulouse

Bis der teuerste Fußballer der Welt PSG erlöste. Neymars Treffer in der 68. Minute sicherte dem französischen Tabellenführer einen schmeichelhaften Sieg (Spielplan/Ergebnisse der Ligue 1).

In der 80. Minute hatte der Brasilianer zudem Pech und traf nur die Latte des gegnerischen Tores.

Trapp nicht im Kader - Draxler eingewechselt

(DAZN zeigt die Ligue 1 live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Weltmeister Julian Draxler saß bei Paris zunächst nur auf der Bank und wurde in der 71. Minute für Angel Di Maria eingewechselt, konnte sich in der Schlussphase aber nicht auszeichnen.

Torwart Kevin Trapp stand nach seiner Roten Karte im Pokal nicht einmal im Kader.

Am 14. Februar ist PSG in der "Königsklasse" gegen die "Königlichen" gefordert. Mit der gezeigten Leistung in Toulouse werden Draxler und Co. Real aber nicht das Fürchten lehren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel