vergrößernverkleinern
Bordeaux-Stürmer Samuel Kalu bangt um seine entführte Mutter
Bordeaux-Stürmer Samuel Kalu bangt um seine entführte Mutter © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach einer Entführung in Nigeria sorgt sich Samuel Kalu von Girondins Bordeaux um seine Mutter. Trotz einer Lösegeldzahlung ist sie immer noch verschwunden.

Der nigerianische Nationalspieler Samuel Kalu vom französischen Erstligisten Girondins Bordeaux ist in großer Sorge um seine Mutter, die vergangene Woche entführt worden ist.

Laut nigerianischer Polizei wurde Ozuruonye Juliet Kalu am Mittwoch auf dem Heimweg im Bundesstaat Abia im südlichen Nigeria aus dem Auto gekidnappt. Die Entführer verlangen vom 21-jährigen Kalu umgerechnet 36.600 Euro Lösegeld.

Meistgelesene Artikel

In einem Interview mit der nigerianischen Sport-Zeitung Sporting Life berichtete der Fußballer unter Tränen, dass er bereits eine erste Zahlungsforderung in Höhe von umgerechnet 7320 Euro erfüllt habe, ohne dass seine Mutter freigelassen worden sei.

Anzeige

"Wir haben die ganze Nacht gewartet, aber wir haben sie nicht gesehen. Am nächsten Morgen riefen sie wieder an und wollten mehr Geld", sagte Kalu.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image