Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Paris - PSG kommt in der Ligue 1 auf Touren. Gegen Angers ist der Sieg ungefährdet. Neymar macht seine ersten Saisontore, Florenzi gelingt ein kurioser Treffer und auch Draxler trifft.

Paris Saint-Germain kommt nach dem Mini-Fehlstart in der Ligue 1 auf Touren!

Am 6. Spieltag feierte die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel mit dem 6:1-Kantersieg gegen Angers den vierten Erfolg in Serie. (Der Liveticker zum Nachlesen)

Zuvor war das Star-Ensemble mit zwei Niederlagen in die neue Saison gestartet. (Die Tabelle der Ligue 1)

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Florenzi und Neymar treffen

Alessandro Florenzi, Leihspieler der AS Rom, brachte den aktuellen französischen Meister schon in der 7. Minute mit einem kuriosen Tor in Führung. Angers-Verteidiger Enzo Ebosse hatte ein Zuspiel von Nationalspieler Julian Draxler direkt vor die Füße des Italieners geklärt, der den Ball mit einer äußert krummen Flugkurve über Keeper Paul Bernardoni hinweg ins lange Eck schlenzte.

Nach einer guten halben Stunde legte PSG nach: Kylian Mbappé tanzte sich sehenswert durch zwei Gegenspieler durch und bediente Neymar, der eiskalt mit links zum 2:0 vollendete und sein erstes Saisontor markierte.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Neymar mit Doppelpack - Auch Draxler trifft

Neymar krönte seine gute Leistung kurz nach der Pause mit einem Doppelpack und sorgte mit seinem zweiten Treffer des Abends bereits für die Vorentscheidung (48. Minute).

Ismael Traore verkürzte nach einer Ecke per Kopf (52.), allerdings keimten die Hoffnungen der Gäste nur kurz auf: Draxler stellte den Drei-Tore-Vorsprung nur wenige Minute danach wieder her (57.).

Der zweite Saisontreffer dürfte dem deutschen Nationalspieler, der von Bundestrainer Joachim Löw in den DFB-Kader für die anstehende Länderspielpause berufen wurde, Auftrieb und Selbstvertrauen geben.

Für den 6:1-Endstand sorgten in der Schlussphase Idrissa Gueye, dessen Schuss durch Lassana Coulibaly ins Tor abgefälscht wurde (71.), sowie Mbappé (84.).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image