Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der frühere Bayern-Profi Juan Bernat sieht bei PSG keine Spannung zwischen Klubführung und Trainer Thomas Tuchel und dementiert dahingehende Gerüchte.

Der frühere Bayern-Profi Juan Bernat sieht bei Paris St. Germain keine Spannung zwischen Klubführung und Trainer Thomas Tuchel.

"Nein, das sind Gerüchte", sagte der derzeit verletzte Verteidiger der französischen Nachrichtenagentur AFP: "Das sind Sachen, die außerhalb besprochen werden, ich messe ihnen nicht viel Wichtigkeit bei." Der Spanier bezeichnete die Stimmung in der Gruppe als "sehr gut".

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige

Tuchel, der am Dienstag mit PSG gegen RB Leipzig in der Champions League spielt, gilt in Paris nicht mehr als unumstritten (Champions League: PSG - RB Leipzig, Di., ab 21 Uhr im LIVETICKER). Nach dem verlorenen Königsklassen-Finale im August könnte ihn trotz gewonnener Meisterschaft und Pokalsieg ein Gruppenphasen-Aus in dieser Saison den Job kosten.

Auch interessant

Bernat, der nach Kreuzbandriss erst im neuen Jahr wieder einsatzfähig sein wird, sieht aber noch keine Probleme. "Alles, was uns gefehlt hat, war die Champions League", sagte Bernat: "Wir haben es nicht geschafft, aber die Gruppe ist und bleibt eng zusammen."

Der Außenspieler, der von 2014 bis 2018 bei Bayern München gespielt hatte, lobte Tuchel indessen für seine Arbeit: "Er war derjenige, der mich fragte, ob ich hierher kommen will. Er hat mir von Beginn an vertraut und das versuche ich, auf dem Feld zurückzugeben."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image