vergrößernverkleinern
Miguel Almiron wechselt für 13 Millionen Euro in die Premier League
Miguel Almiron wechselt für 13 Millionen Euro in die Premier League © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Ein MLS-Star wechselt für eine Rekordsumme in die Premier League. Der paraguayische Nationalspieler ist deutlich teurer als Bayern-Neuzugang Alphonso Davies.

In der Major League Soccer bahnt sich ein Rekordtransfer an. Wie der Präsident von Atlanta United bestätigte, ist der Wechsel des paraguayischen Nationalspielers Miguel Almiron in die Premier League perfekt.

"Die Zukunft von Almiron ist schon entschieden. Er wird im Winter nach England wechseln", sagte United-Präsident Darren Eales gegenüber Fox Deportes. Laut englischen Medien ist der FC Arsenal Favorit auf die Verpflichtung des 24-Jährigen, auch Newcastle und West Ham sollen Interesse haben.

Almiron teurer als Bayern-Talent

Die Ablösesumme soll bei 13 Millionen Euro liegen, wodurch der offensive Mittelfeldspieler Bayern-Neuzugang Alphonso Davies als teuersten Abgang der MLS-Geschichte ablösen wird. Die Münchner sicherten sich für zehn Millionen Euro die Dienste von Vancouver-Talent Davies.

Almiron wechselte im Winter 2017 für 7,5 Millionen Euro von Atletico Lanus nach Atlanta. In der aktuellen MLS-Saison machte er mit zwölf Treffern und 13 Vorlagen auf sich aufmerksam. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image