vergrößernverkleinern
Colorado Rapids v Chicago Fire
Bastian Schweinsteiger rettet den Chicago Fire das Remis. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bastian Schweinsteiger hat bei den Chicago Fire in der MLS gezeigt, was ihn ihm steckt. Mit einem sehenswerten Assist rettet er seinem Team noch das Remis.

Ex-Weltmeister Bastian Schweinsteiger (34) hat seinem Klub Chicago Fire in der MLS mit einer sehenswerten Torvorlage einen späten Punktgewinn beschert.

Im Duell der Altmeister mit Wayne Rooney (33) vom Tabellenführer D.C. United bereitete Schweinsteiger in der zweiten Minute der Nachspielzeit mit einer Flanke aus der Drehung den Treffer zum 3:3 (2:1)-Endstand vor.

Zuvor hatte Chicago vor eigenem Publikum eine frühe 2:0-Führung durch C.J. Sapong (12.) und Djordje Mihailovic (14.) verspielt, Ulises Segura (44./61.) und Luciano Acosta (81.) drehten die Partie für die Gäste. Kurz vor dem Ende scheiterte Schweinsteiger, der 90 Minuten durchspielte, zunächst per Direktabnahme (89.) an der Torlatte, ehe er den Ausgleich durch Franzisco Calvos Kopfballtor vorbereitete. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

In der Tabelle liegt Chicago nun mit 18 Punkten aus 15 Spielen auf Rang sieben, der am Ende der Saison gerade so zur Teilnahme an den Play-offs berechtigen würde.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image