vergrößernverkleinern
Chicago Fire v New York City FC
Chicago Fire v New York City FC © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Chicago Fire kassiert in der MLS die fünfte Niederlage der Saison und rutscht aus den Playoff-Plätzen. Bastian Schweinsteiger fehlt.

Ohne den gelbgesperrten Ex-Weltmeister Bastian Schweinsteiger (34) ist Chicago Fire in der MLS aus den Playoff-Plätzen gerutscht.

Die Mannschaft aus dem Bundesstaat Illinois unterlag bei San Jose Earthquakes 1:4 (0:1) und liegt im Osten auf dem achten Platz. Für Chicago war es die fünfte Niederlage im 13. Saisonspiel.

Alle vier Treffer für San Jose erzielte Chris Wondolowski. Der 36-Jährige schrieb gegen Chicago, für das Aleksandar Katai zum 1:4 traf, MLS-Geschichte. Mit 148 Treffern in 338 Spielen seit seinem Debüt im Mai 2005 löste der 35-malige US-Nationalspieler den früheren Bundesliga-Profi Landon Donovan als Rekordtorschütze der nordamerikanischen Topliga ab. Donovan hatte zwischen 2001 und 2016 in 340 Spielen 145-mal getroffen.

Anzeige

Aleksandar Katai gelang in der Schlussphase der Anschlusstreffer.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image