vergrößernverkleinern
Graham Zusi feiert sein Siegtor gegen Colorado
Graham Zusi feiert sein Siegtor gegen Colorado © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - In der MLS gelingt Sporting Kansas City in der Nachspielzeit ein kurioser Sieg gegen die Colorado Rapids. In der zweiten Halbzeit überschlagen sich die Ereignisse.

Graham Zusis abgefälschter Treffer in der Nachspielzeit hat Sporting Kansas City beim Restart-Turnier der MLS in einem verrückten Spiel ein 3:2 (0:1) gegen Colorado Rapids beschert. Colorado musste die Partie nach einer frühen Führung mit neun Feldspielern beenden, es gab drei Videobeweise sowie allein zwölf Minuten Spielunterbrechungen in der zweiten Halbzeit.

Kellyn Acosta (6.) brachte Colorado in Führung, Khiry Shelton (65.) und Alan Pulido (72., Handelfmeter) drehten die Partie für Kansas, bevor den dann bereits dezimierten Rapids durch Jonathan Lewis (84.) noch der zwischenzeitliche Ausgleich gelang. Danny Wilson (61.) und Jack Price (74.) hatten zuvor Rot gesehen.

Meistgelesene Artikel

Zurzeit spielen 24 Teams in Disney World in Orlando/Florida in sechs Vierergruppen und anschließender K.o.-Runde einen Platz in der CONCACAF Champions League aus.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image