vergrößernverkleinern
© Twitter/@chevroletfc
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Große Ehre für den kleinen Tomos: Nachdem er als Einlaufkind bei Swansea staunend neben Wayne Rooney stand, lädt ihn sein Idol zu einer besonderen Führung bei ManUnited ein.

Manchmal bringt es eben doch etwas, wenn man den Mund aufreißt. So wie im Fall des neunjährigen Engländers Tomos, der vor gar nicht langer Zeit Einlaufjunge für Swansea bei deren Partie gegen Manchester United war.

Das Foto, das den Jungen überwältigt neben Wayne Rooney (30) zeigt, wurde ein Hit in den sozialen Netzwerken.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Glück für den Rooney Fan: Auch Chevrolet, einer der Hauptsponsoren von ManUnited bekam Wind von dem Foto. Was folgte, war eine Einladung an Tomos, sein Idol nicht nur zu interviewen, sondern sich von ihm auch noch durch Carrington führen zu lassen.

Anzeige

Und die Tour durch das Übungsgelände des Erstligisten ließ nichts aus, wie unter anderem der Mirror berichtete.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nachdem die Trainingsanlagen drinnen und draußen besichtigt wurden, gab Rooney auch noch eine Kostprobe seines Könnens am Ball und forderte Tomos auf, sich ebenfalls an einem Elfmeter gegen das Clubmaskottchen zu versuchen.

Der 9-Jährige versenkte nicht nur, sondern bekam auch noch ein dickes Lob vom Kapitän der englischen Nationalmannschaft. Mehr geht fast nicht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image