vergrößernverkleinern
© Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zlatan Ibrahimovic verlässt das bevorzugte Luxus-Hotel seines neuen Vereins, weil es keinen Pool hat. Der Superstar zieht lieber beim Hotel des Stadtrivalen ein.

Zlatan Ibrahimovic hat noch keine feste Wohnung in seiner neuen Heimat Manchester gefunden und ist doch schon zum ersten Mal umgezogen.

Der Neuzugang von Manchester United verließ offenbar das Lowry Hotel und checkte stattdessen im Radisson Blu ein. Das berichtet die Daily Mail.

Grund für den Tapetenwechsel ist demnach: Im Lowry Hotel gibt es keinen Pool.

Anzeige

Dabei handelt es sich bei der Fünf-Sterne-Unterkunft um das bevorzugte Hotel seines Vereins. Das Radisson wird dagegen häufig von Uniteds Stadtrivalen Manchester City besucht. Das hielt Ibrahimovic aber nicht von dem Umzug ab. Der Superstar verfrachtete seine Familie kurzerhand in das andere Luxus-Hotel.

Zuvor hatte er bei seinem Debüt für den englischen Rekordmeister mit einem Traumtor schon für sportliche Schlagzeilen gesorgt.  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image