Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Arsenal trifft im Achtelfinale zum vierten Mal in fünf Jahren auf Bayern München und zog immer den Kürzeren. Doch Arsene Wenger ist sich sicher: Diesmal wird alles anders.

Wieder einmal hatte der FC Arsenal auf ein glückliches Los für das Achtelfinale der Champions League gehofft. Und wieder einmal wurden diese Hoffnungen zunichte gemacht.

Zum vierten Mal in fünf Jahren trifft Arsene Wenger mit seinen Gunners auf den FC Bayern und musste sich bislang immer geschlagen geben.

Doch diesmal soll alles anders werden. Die Londoner wollen sich endlich gegen die Bayern durchzusetzen, zum ersten Mal seit sieben Jahren ins Viertelfinale einziehen und ihren Champions-League-Fluch beenden.

Anzeige

"Können Geschichte schreiben"

Wenger ist dabei äußerst zuversichtlich, denn früher oder später muss die Pechsträhne ja schließlich ein Ende haben. "Wir können Geschichte schreiben - und müssen es einfach besser machen. In den letzten sechs Jahren sind wir immer gescheitert, aber Gott hat die Welt in sieben Tagen erschaffen. Das ist Tag sieben für uns."

Vorzeichen diesmal anders

Der langjährige Arsenal-Coach sieht zudem einen Vorteil darin, dass sein Team das Rückspiel diesmal zuhause bestreitet. Wenn Arsenal seine Auswärtsstärke bestätigen kann, ein gutes Resultat in München einfährt und dann die eigenen Fans im Rücken hat, könnte es funktionieren (Reaktionen: "Arsenal stärker als zuvor").

Für den Erfolg in der Champions League sei laut Wenger auch eine gute Ausgangslage in der Liga absolut entscheidend. Arsenal steht in der Premier League derzeit auf dem zweiten Platz, was soll also noch schiefgehen?

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Donnerstag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image