vergrößernverkleinern
Ryan Giggs spielte von 1991 bis 2014 im Profi-Team von Manchester United © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manchester-United-Legende Ryan Giggs berichtet in einer Zeitungskolumne, wie Pep Guardiola ihn fast dazu gebracht hätte, seine Schuhe vorzeitig an den Nagel zu hängen.

Mit unter anderem 13 Premier-League-Titeln und zwei Champions-League-Siegen kann Ryan Giggs auf eine glorreiche Karriere zurückblicken. Doch selbst ein Weltklasse-Mann wie der Waliser erlebt einmal Tiefen.

Vor allem im Mai 2009, als Giggs mit Manchester United dem FC Barcelona mit Star-Trainer Pep Guardiola im Endspiel der Königsklasse unterlag.

"Dieses Finale war der schlimmste Moment meiner Karriere. Wir hatten einen schlechten, Barca einen guten Tag. Ich wollte mich nie wieder so fühlen", berichtete der heute 43-Jährige in seiner Kolumne für die englische Zeitung Telegraph.

Anzeige

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1

Damals hätte Giggs sogar fast seine Schuhe an den Nagel gehängt. "Es war das erste Mal, dass ich auf eine Mannschaft von Guardiola traf. Nach dem Spiel setzte ich mich nur auf die Bank und dachte erstmals in meiner Karriere darüber nach, aufzuhören", schrieb die Mittelfeld-Ikone.

Giggs entschied sich letztlich für eine Fortsetzung. Erst 2014, nach 24 Jahren als Profi, machte er Schluss. Der Linksfuß kam insgesamt auf 963 Spiele für den englischen Rekordmeister.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image