vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-STOKE-LEICESTER
FBL-ENG-PR-STOKE-LEICESTER © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Meister Leicester schafft ein umjubeltes Comeback, hängt jedoch weiter im Tabellenkeller fest. Stürmerstar Jamie Vardy sieht bereits früh die Rote Karte.

Auch wenn Leicester City weiterhin im Tabellenkeller der Premier League festhängt - das 2:2-Unentschieden gegen Stoke City dürfte sich für den Meister wie ein Sieg anfühlen.

Gegen Stoke, wo Xherdan Shaqiri 90 Minuten auf der Bank schmorte, sah Nationalspieler Jamie Vardy bereits in der 28. Minute die Rote Karte.

Die Highlights der Partie im Video:

Anzeige

Harte Entscheidung gegen Vardy

Der 29-jährige Stürmer grätschte im Mittelfeld nach einem Ball, traf jedoch Gegenspieler Mame Diouf, woraufhin Schiedsrichter Craig Pawson den Heißsporn zum Duschen schickte.

Eine umstrittene Entscheidung, die die Foxes aus der Bahn warf. Innerhalb von nur neun Minuten geriet der Meister noch vor der Pause mit 0:2 in Rückstand.

Ranieri: "Könnte Wendepunkt sein"

"Nach der roten Karte und den Gegentoren waren wir nervös. Aber nach der Halbzeit haben wir super reagiert. Heute könnte der Wendepunkt sein", zeigte sich Leicester-Coach Claudio Ranieri nach der Partie zufrieden.

In der Tat begann in der zweiten Halbzeit die große Aufholjagd der Foxes: Leonardo Ulloa (74.) und zwei Minuten vor dem Ende Daniel Amartey sorgten doch noch für den umjubelten 2:2-Ausgleich für die Blauhemden.

Leicester rangiert durch das Unentschieden allerdings nach wie vor nur drei Punkte vor der Abstiegszone.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und im Free-TV auf SPORT1.

Die Ergebnisse vom Samstag im Überblick:

Crystal Palace - FC Chelsea 0:1

Sunderland - Watford 1:0

Middlesbrough - Swansea 3:0

West Ham - Hull City 1:0

West Bromwich Albion - Manchester United 0:2

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image