vergrößernverkleinern
Harry Kane traf gegen Southampton per Kopf, versemmelte später aber noch einen Elfmeter © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tottenham legt gegen Southampton einen Fehlstart hin, dreht dann aber auf und distanziert ManUnited. Kane trifft und vergeigt dann in Slapstick-Manier.

Trotz eines kuriosen Elfmeter-Fehlschusses von Harry Kane haben die Tottenham Hotspur ihren zehnten Saisonsieg eingefahren und in der Premier League Platz fünf gefestigt.

Tottenham gewann durch Tore von Dele Alli (15./87.), Harry Kane (52.) und den Ex-Bundesligaspieler Heung-Min Son (85.) mit 4:1 beim FC Southampton und setzte sich wieder von Verfolger Manchester United ab.

Virgil van Dijk hatte Southampton bereits in der 2. Minute in Führung gebracht. (Die Tabelle der Premier League)

Anzeige

Kane mit Tor und Slapstick

Für das kuriose Highlight des Tages sorgte Tottenhams Goalgetter Kane kurz nach seinem Kopfballtreffer zum zwischenzeitlichen 2:1.

Nachdem Southamptons Nathan Redmond in der 58. Minute einen Elfmeter verursacht und auch noch die Rote Karte gesehen hatte, trat Kane an, um den Strafstoß auszuführen.

© DAZN

Allerdings rutschte der englische Nationalspieler beim Anlauf leicht, als er das Standbein platzierte, wölbte sich der vom Regen aufgeweichte Rasen und hob den Ball um ein paar Zentimeter an - und Kane jagte den Strafstoß weit über den Kasten.

Am Ende fuhr Tottenham in Überzahl dennoch den souveränen Sieg nach Hause und hält mit 36 Punkten den Anschluss an das Führungs-Quartett. 

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Monatg ab 23.45 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image