vergrößernverkleinern
Antonio Conte steht mit Chelsea an der Tabellenspitze
Antonio Conte steht mit Chelsea an der Tabellenspitze © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Trainer Antonio Conte sieht den chinesischen Markt als "Gefahr für alle". Er kann allerdings auch seinen Spieler Oscar verstehen, der ins Reich der Mitte will.

Teammanager Antonio Conte vom FC Chelsea sieht die finanzkräftigen chinesischen Vereine als Bedrohung für den Spitzenfußball.

"Der chinesische Markt ist eine Gefahr für alle", sagte der Italiener, "nicht nur für Chelsea, sondern für alle Teams der Welt."

Contes Aussagen sind im Lichte des bevorstehenden Wechsels des brasilianischen Nationalspielers Oscar (25) von Chelsea zu Shanghai SIPG zu sehen.

Anzeige

"Es tut mir leid, ihn gehen zu sehen", sagte Conte, "aber ich verstehe ihn auch."

Denn: Shanghai mit Trainer Andre Villas-Boas soll dem Offensivspieler 417.000 Euro nach Steuern pro Woche bezahlen. Als Ablöse sind 71,5 Millionen Euro im Gespräch - für Chelsea Klubrekord.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

Oscars Vertrag wird noch in den Schatten gestellt von dem Deal, den der frühere argentinische Nationalspieler Carlos Tevez (32, Boca Juniors) bei Shanghai Shenhua unterschreiben soll: Für Tevez, der einen Zweijahresvertrag erhalten soll, sind laut Medienberichten 733.000 Euro pro Woche vorgesehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image