vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C3-AJAX-MAN UTD
Nach "The Special One" bekommt Jose Mourinho einen zweiten Spitznamen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - "The Special One" war einmal. Mitarbeiter von Manchester United finden einen neuen Spitznamen für Mourinho. Der dürfte ihm nicht gefallen.

Die Zeit von Jose Mourinho als "The Special One" ist vorbei. Der Trainer von Manchester United hat einen neuen Spitznamen verpasst bekommen.

Der Name dürfte dem Portugiesen aber weniger gefallen als die Bezeichnung, die er sich vor 13 Jahren bei seinem Antritt beim FC Chelsea selbst gab.

"Daisy" nennen ihn die Vereinsmitarbeiter von Manchester United laut eines Berichts des englischen Boulevardblatts Sun. Der Name ist eine Anspielung auf die Komödie "Miss Daisy und ihr Chauffeur" von 1989.

Anzeige

Der Hintergrund: Mourinho lässt sich immer von seinem Hotel in Manchester von einem Fahrer abholen und zum Trainingsgelände bringen, danach fährt ihn der Chauffeur wieder zurück. Der Fahrer steht auf Abruf bereit, fährt ihn auch häufiger zum Flughafen.

"Anscheinend war es einer der Bauarbeiter, die in Carrington (Standort des Trainingsgeländes, Anm. d. Red.) arbeiten, der als Erster scherzte, 'hier kommt Daisy', als Joses Auto eines Tages ankam", erzählte ein United-Insider der Sun.

Danach habe sich der Witz einfach verbreitet. In der Gegenwart von Mourinho wird aber nicht über ihn hergezogen. 

"Niemand würde es wagen, es ihm ins Gesicht zu sagen. Er ist immer noch der Chef."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image