vergrößernverkleinern
Stoke City v Arsenal - Premier League
Stoke City v Arsenal - Premier League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Arsene Wenger wollte Thomas Lemar unbedingt nach London lotsen. Er bestätigt ein gigantisches Angebot - und erklärt, warum der Deal trotzdem platzte.

Teammanager Arsene Wenger vom englischen Erstligisten FC Arsenal hat eine 100-Millionen-Euro-Offerte für Thomas Lemar vom französischen Meister AS Monaco bestätigt.

Der Deal sei geplatzt, weil der 21 Jahre alte französische Nationalspieler in Monaco bleiben wollte. Das sagte Wenger dem französischen Fernsehsender TF1.

Der 67-Jährige bestätigte außerdem, das Angebot für den Mittelfeldspieler erneut auszusprechen. "Lemar ist ein Spieler mit enormen Fähigkeiten am Ball", sagte Wenger, "er ist sowohl offensiv als auch defensiv sehr komplett - ein sehr ausgeglichener Spieler."

Anzeige

Lemar hatte in der vergangenen Saison 34 Spiele für Monaco bestritten und dabei neun Tore geschossen sowie elf Tore vorbereitet.

Am Donnerstag erzielte er beim 4:0 (1:0) im WM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande seine ersten beiden Tore für die Nationalmannschaft. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image