Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nur zwei Tage nach dem üblen Foul von Sadio Mane an Ederson trainiert der Torwart von Manchester City bereits wieder. Möglich macht das eine spezielle Maske.

Torwart Ederson ist bereits am Montag wieder ins Training von Manchester City eingestiegen. Ein speziell angefertigter Helm, der ähnlich wie der Kopfschutz von Petr Cech aussieht, machte das Blitzcomeback möglich.

Der Brasilianer hatte sich am vergangenen Samstag beim Premier-League-Spiel gegen den FC Liverpool (5:0) nach einem heftigen Foul von Reds-Angreifer Sadio Mane schwere Gesichtsverletzungen zugezogen.

Am Montag wurde ein Foto mit den Narben am Kopf des Torhüters bei Twitter veröffentlicht.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ederson hatte das Bewusstsein verloren, war minutenlang behandelt und schließlich mit Sauerstoffmaske und Halskrause vom Platz getragen worden.

Beim Brasilianer wurden angesichts der Heftigkeit der Attacke mehrere Knochenbrüche im Gesichtsbereich befürchtet. Doch so schlimm ist es wohl nicht ausgegangen. Auf einem Tweet seines Teamkollegen Benjamin Mendy gab der in der rechten Gesichtshälfte stark verpflasterte Ederson Entwarnung: "Alles gut".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image