vergrößernverkleinern
Bayern Muenchen v Liverpool FC - Audi Cup 2017
Bayern Muenchen v Liverpool FC - Audi Cup 2017 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool plant offenbar einige Veränderungen in der Defensive. Auch Torhüter Loris Karius könnte davon betroffen sein.

Das 1:4-Auswärtsdebakel des FC Liverpool gegen die Tottenham Hotspur hat offenbar Folgen. Trainer Jürgen Klopp will die Defensive seines Teams komplett umkrempeln, um wieder in die Spur zu finden.

Aktuell stehen die Reds nur auf Rang neun und haben bereits zwölf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Manchester City. Nach der Partie war Klopp außer sich über die Defensivleistung seiner Mannschaft und spottete, dass sogar er besser verteidigt hätte.

Wie der englische Mirror berichtet, plant der Deutsche nun gravierende Veränderungen in der Abwehr.

Anzeige

(DAZN zeigt internationalen Fußball live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Neue Chance für Karius?

So soll Nachwuchsmann Joe Gomez in die Innenverteidigung anstelle des enttäuschenden Dejan Lovren rücken. Auf der rechten Außenbahn soll dafür Trent-Alexander Arnold spielen. Auch auf der Torwartposition denkt Klopp offenbar über Veränderungen nach.

Simon Mignolet patzte gegen Tottenham erneut, sodass nun Loris Karius wieder ins Team rücken könnte. Der frühere deutsche U21-Nationalspieler konnte bei seinem einzigen Premier-League-Einsatz in dieser Saison gegen Arsenal (4:0) überzeugen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image