vergrößernverkleinern
Raheem Sterling (M.) erzielte den Siegtreffer für Manchester City
Raheem Sterling (M.) erzielte den Siegtreffer für Manchester City © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Manchester City nutzt den Patzer von United und distanziert mit einem glanzlosen Sieg die Konkurrenz. Ein Geniestreich macht in Newcastle den Unterschied.

Manchester City marschiert in der Premier League unaufhaltsam Richtung Titel.

Der souveräne Tabellenführer baute mit einem glanzlosen 1:0 (1:0)-Sieg bei Aufsteiger Newcastle United seinen Vorsprung auf Verfolger Manchester United auf 15 Punkte aus. ManUnited war am "Boxing Day" gegen den FC Burnley nicht über ein 2:2 hinausgekommen

Der glückliche Punktgewinn von ManUnited im Video:

Ein Geniestreich von Kevin De Bruyne und Raheem Sterling genügte dem Team von Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola zum 18. Ligasieg in Folge. Sterling verwertete dabei einen Traumpass des früheren Wolfsburgers zum Treffer des Tages (31.).

Guardiola rüttelt an Bayern-Rekord

Damit fehlt Guardiola nur noch ein Sieg, um seinen eigenen "Europa-Rekord" einzustellen. Mit dem FC Bayern hatte der 46-Jährige in der Saison 2013/2014 19 Bundesliga-Partien in Folge gewonnen. Eine längere Erfolgsserie gelang zuvor noch keinem Team in den fünf europäischen Top-Ligen.

Die Premier League LIVE auf DAZN - jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Sergio Agüero (5.) und De Bruyne (66.) scheiterten zudem am Pfosten und vergaben so für die drückend überlegenen Citizens einen höheren Sieg.

Otamendi rettet Führung

Unmittelbar nach dem Führungstor hatten die Skyblues aber auch Glück, als Nicolas Otamendi einen Lupfer von Newcastles Rolando Aarons gerade noch von der Torlinie kratzte (34.).

Bei City stand Nationalspieler Ilkay Gündogan in der Startelf, Leroy Sane wurde in der Schlussphase eingewechselt.

Newcastle liegt nur einen Punkt vor dem AFC Bournemouth, der als 18. auf dem ersten Abstiegsplatz steht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel