vergrößernverkleinern
Swansea City v Manchester City - Premier League
Swansea City v Manchester City - Premier League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

David Silva fehlte Manchester City in den letzten Wochen "aus familiären Gründen". Nun erklärt der Kapitän den emotionalen Hintergrund seiner Abwesenheit.

Manchester Citys Kapitän David Silva befindet sich in großer Sorge um seinen neugeborenen Sohn Mateo.

Wie der Spanier auf seinem Twitter-Account mitteilte, kam der Säugling als Frühgeburt auf die Welt und "kämpfe jeden Tag" mithilfe des medizinischen Teams.

Der 31-Jährige verpasste deshalb auch die letzten Spiele des Tabellenführers der Premier League und kehrte erst beim 3:1-Sieg gegen Watford am Dienstag aufs Spielfeld zurück.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ein ganz spezieller Dank geht an meine Teamkollegen, den Trainer und alle Mitarbeiter des Klubs, die meine Situation verstehen", so Silva in seinem Statement.

"Er entscheidet, ob er spielen will oder nicht", sagte Trainer Pep Guardiola zuletzt. "Die Familie ist das wichtigste im Leben."

Ob er in den nächsten Spielen wieder fehlen wird, ist unklar. "Es ist egal, ob wir wegen seiner Abwesenheit Punkte verlieren. Ich werde ihn nie zu Einsätzen drängen. Mal wird er bei uns sein, mal nicht. Das hängt alles von seiner Familie ab", sagte Guardiola weiter.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image