vergrößernverkleinern
© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Leeds United schießt mit der Veröffentlichung seines neuen Klub-Symbols ein krachendes Eigentor. Nach viel Protest wird das Design nun überdacht.

Sechs Monate Recherche. Zehntausend Menschen befragt. Bereit für die nächsten 100 Jahre. 

Mit diesen Worten veröffentlichte der englische Zweitligist Leeds United am Mittwoch den Entwurf für sein neues Logo. Markige Worte, auf die jedoch weder Applaus noch Zuspruch folgten - sondern vor allem Spott. 

Das Hauptproblem vieler Fans mit dem neuen Vereins-Symbol: Das Design weist erstaunliche Ähnlichkeit mit dem Label eines in England zur verbesserten Verdauung eingenommenen Medikaments auf. TV-Moderator und Ex-Profi Gary Lineker kommentierte bei Twitter: "Da bekomme ich schon beim Hinschauen Sodbrennen." 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Einen Tag nach der feierlichen Publikation sah sich der Verein nach zahllosen abschätzigen Kommentaren in den sozialen Netzwerken daher zu einem neuerlichen Statement gezwungen. Diesmal klang das Ganze dann schon deutlich demütiger. 

Neben dem Dank für das Feedback ließ der Klub wissen: "Wir haben das Verlangen nach einem neuen Logo, das die neue Ära des Klubs repräsentiert, eingehend geprüft. Aber wir wissen, dass wir die Fans in diesen Prozess weiter mit einbeziehen müssen und fühlen uns verpflichtet, weiter an einer Identität zu arbeiten, auf die wir alle stolz sind." 

DAZN zeigt die Premier League LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Wie genau die Fans an dem neuen Logo mitwirken sollen, ließ der Verein zunächst offen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image