vergrößernverkleinern
Harry Kane vs. Pierre-Emerick Aubameyang
Am 27. Spieltag der Premier League steigt das brisante "North London Derby" zwischen den Tottenham Hotspur und dem FC Arsenal. Das Duell steht im Zeichen von Harry Kane und Pierre-Emerick Aubameyang. © SPORT1/iM Football
teilentwitternE-MailKommentare

Im "North London Derby" zwischen den Tottenham Hotspur und dem FC Arsenal (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER) kommt es zum Duell der Torjäger Kane und Aubameyang.

In London ist nur ein Thema das Stadtgespräch schlechthin: Das brisante "North London Derby".

Die Tottenham Hotspur empfangen am 27. Spieltag den ewigen Erzrivalen und von ihren Anhängern verhassten FC Arsenal (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER).

Das Top-Duell auf der Insel hat einiges zu bieten.

Vorentscheidung um die Königsklasse?

Erstens geht um die heiß umkämpften Champions-League-Plätze in der Premier League und gleichwohl um die letzte Chance für die Gunners. Die Spurs liegen als Fünfter derzeit vier Punkte vor Arsenal (Datencenter: Tabelle).

Zweitens steht das Duell ganz im Zeichen zweier Top-Torjäger, die unfassbare Torquoten vorzuweisen haben. Die Frage lautet daher: Entscheidet Harry Kane die Partie für Tottenham oder schießt Pierre-Emerick Aubameyang seinen neuen Klub zum Sieg? 

DAZN zeigt die Premier League LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Die Stimmung bei Arsenal ist nach dem 5:1-Sieg gegen den FC Everton wieder glänzend. "Sie haben uns neue Hoffnung gegeben", so Arsene Wenger auf die Frage, inwieweit die Neuverpflichtungen von Aubameyang und Henrikh Mkhitaryan die Team-Dynamik verändert haben.

Auba und Miki sorgen für Aufschwung

Die neue Angriffsreihe weckt daher nicht nur bei den Fans hohe Erwartungen. Mit Alexandre Lacazette, Mesut Özil, Aubameyang und Mkhitaryan hat der französische Trainer ordentlich Offensiv-Power und hohe Spielkunst aufzubieten.

Beim Sieg gegen Everton stellten die beiden Ex-Dortmunder das bereits eindrucksvoll unter Beweis: Der Gabuner feierte sein Tor-Debüt und der Armenier war an drei Toren direkt beteiligt.

Aubameyang trifft damit in seiner Karriere in zwei von drei Spielen und hat in 214 Spielen starke 142 Tore und 36 Vorlagen verbucht.

Doch das größte Problem der Gunners bleibt weiterhin die wackelige Defensive und die Rückwärtsbewegung nach verlorenen Bällen, auch wenn Wenger davon wenig hören will: "Der beste Weg zu verteidigen, ist den Ball in den eigenen Reihen zu haben."

Duell der Top-Torjäger: Kane vs. Aubameyang

Tottenham sind diese Schwächen mehr als bewusst. Sie kommen vor allem ihrem Spielstil zu Gute, stets Ballverluste zu provozieren und schnell über Delli Alli, Christian Eriksen und Kane umzuschalten.

Zudem haben die Spurs wohl den derzeit besten Stürmer in ihren Reihen, was selbst Wenger anerkennen muss: "Den Zahlen nach wahrscheinlich schon", sagte der Franzose vor dem Derby.

Kane hat mit 24 Jahren bereits die Marke von 100 Premier-League-Toren geknackt. In sechs Duellen mit Arsenal traf er allein sechs Mal. Seine Torquote entspricht der von Aubameyang. In 190 Partien hat der englische Nationalspieler 128 Tore und 20 Assists verzeichnet. Wer kann im direkten Duell nun nachlegen?

Das spricht für einen Arsenal-Sieg

Für Arsenal spricht einerseits, dass die Spurs am Dienstag das wichtige Hinspiel in der Champions League gegen Juventus Turin vor der Brust haben. Darum wird Coach Mauricio Pochettino auf eine gute Abstimmung zwischen Rotation und Belastung seiner Top-Stars achten müssen.  

Andererseits hat Aubameyang in vier Duellen gegen Tottenham vier Mal getroffen - und drittens haben die Gunners das Hinspiel mit 2:0 gewonnen.

Für die Spurs spricht allerdings, dass sie seit elf Pflichtspielen nicht mehr verloren haben und diese Serie nicht einreißen lassen wollen. Erst recht nicht gegen ihren Erzrivalen. (Spielplan/Ergebnisse der Premier League)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel