vergrößernverkleinern
Alexis Sanchez wechselte vom FC Arsenal zu Manchester United
Alexis Sanchez wechselte vom FC Arsenal zu Manchester United © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Alexis Sanchez kommt nach einem Steuervergehen in Spanien glimpflich davon. Der Stürmer von Manchester United wird auf Bewährung verurteilt.

Der chilenische Starstürmer Alexis Sanchez von Englands Rekordmeister Manchester United ist in Spanien wegen Steuervergehen zu einer Freiheitsstrafe von 16 Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Dies berichtete die Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch mit Verweis auf Justizkreise.

Stürmer einigt sich mit Behörden 

Demnach habe sich der 29-Jährige mit den Behörden geeinigt und konnte so einen Prozess vermeiden. Sanchez, der im Januar vom FC Arsenal zu United gewechselt ist, war bei den Einnahmen aus der Vermarktung seiner Bildrechte Steuerhinterziehung von mehr als einer Million Euro aus den Jahren 2012 und 2013 angelastet worden. Sanchez spielte zu dieser Zeit für den FC Barcelona.

DAZN zeigt die Premier League LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Der chilenische Nationalspieler hatte bei einer Videoschalte ins Gericht Mitte Januar zugegeben, dem spanischen Staat aus seiner Zeit beim FC Barcelona (2011 bis 2014) Steuern in Millionhöhe zu schulden. Demnach habe er eine Offshore-Firma auf Malta genutzt, um die Gelder am Fiskus vorbeizuschleusen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image