vergrößernverkleinern
Ibrahim Afellay (l.) hat trotz Vertrags bis 2019 keine Zukunft mehr bei Stoke City
Ibrahim Afellay (l.) hat trotz Vertrags bis 2019 keine Zukunft mehr bei Stoke City © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Bei Schalke stoppt ihn einst eine Verletzung, auch bei Stoke City ist Ibrahim Afellay nun außen vor. Trainer Paul Lambert bemängelt seine Einstellung.

Beim FC Schalke 04 sorgte eine schwere Muskelverletzung für das vorzeitige Saisonaus, jetzt hat Ibrahim Afellay auch bei Stoke City keine Zukunft mehr.

2015 wechselte der Niederländer in die englische Premier League zu Stoke, aktuell belegt das Team aus den englischen Midlands aber nur den vorletzten Platz. Im Kampf gegen den Abstieg sind die Dienste des mittlerweile 31-Jährigen nicht mehr gefragt.

Wie der Telegraph berichtet, teilte Trainer Paul Lambert dem Niederländer in dieser Woche mit, dass er sich in den verbleibenden sieben Spielen vom Klub fernhalten solle.

Am Trainingsgelände "nicht willkommen"

Darüber hinaus sei Afellay am Trainingsgelände "nicht willkommen". Dem Ex-Dortmunder Lambert haben demnach Afellays Einstellung und Leistung im Training missfallen.

Zwar läuft sein Vertrag noch bis 2019, aber aufgrund der jüngsten Entwicklungen gilt eine Trennung im Sommer als sehr wahrscheinlich.

DAZN zeigt die Premier League LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Afellay wurde in der Jugend der PSV Eindhoven ausgebildet, ehe er im Januar 2011 mit großen Ambitionen zum FC Barcelona wechselte.

Doch der Durchbruch blieb aus. Zur Saison 2012/13 wechselte er auf Leihbasis zu Schalke, ehe ihn nach den ersten 11 Spieltagen eine Muskelverletzung ausbremste. In 15 Pflichtspielen gelangen ihm immerhin vier Tore. Über Olympiakos Piräus landete Afellay 2015 schließlich in Stoke.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image