vergrößernverkleinern
Watford v Swansea City - Premier League
Der Portugiese Marco Silva ist neuer Trainer des FC Everton © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Toffees stellen Marco Silva als Nachfolger des entlassenen Sam Allardyce vor. Der Portugiese feierte zuvor in seiner Heimat und in Griechenland Erfolge.

Der englische Erstligist FC Everton hat den Portugiesen Marco Silva als neuen Teammanager verpflichtet.

Das gab der Klub aus Liverpool am Donnerstag bekannt. Silva war zuletzt von Mai 2017 bis zum vergangenen Januar als Trainer von Evertons Ligakonkurrent FC Watford tätig gewesen und folgt beim früheren Europacup-Gewinner auf den nach Saisonende entlassenen Sam Allardyce. Über die Vertragslaufzeit machte Everton keine Angaben.

"Ich bin stolz, neuer Everton-Manager zu sein. Ich bin aufgeregt und glücklich zugleich, diese große Herausforderung für uns als Klub und für mich als Manager angehen zu können", sagte Silva.

Evertons Ziel nach der verpassten Europa-League-Teilnahme ist in der kommenden Saison die Rückkehr auf die internationale Bühne. Silva, der im vergangenen Jahr vor seinem Amtsantritt in Watford mit Hull City den Premier-League-Abstieg nicht verhindern konnte, ist sich der Erwartungen der Fans bewusst: "Ich kenne die große Geschichte des Klubs und möchte, dass unsere Fans wieder stolz sind, wenn sie unsere Mannschaft auf dem Platz sehen."

Silva holt Meistertitel in Griechenland

Vor seinen beiden Premier-League-Stationen hatte Silva unter anderem auch Sporting Lissabon und Olympiakos Piräus trainiert. Mit den Portugiesen gewann der 40-Jährige 2015 den nationalen Pokal, mit den Griechen wurde er ein Jahr später Meister.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image