Keitas Rückennummer spaltet Fans
teilenE-MailKommentare

Naby Keita tritt nach seinem Wechsel von RB Leipzig zum FC Liverpool in große Fußstapfen. Das liegt auch an seiner Rückennummer. Die Fans sind zwiegespalten.

Neuzugang Naby Keita erhält beim FC Liverpool eine traditionsreiche Rückennummer.

Der Mittelfeldstratege wird nach seinem Wechsel von RB Leipzig künftig mit der Nummer 8 auflaufen - der früheren Rückennummer von Klub-Idol Steven Gerrard. Seit dem Abschied Gerrards vom FC Liverpool 2015 wurde die Nummer nicht mehr vergeben. 

Der Klub stellte Keita am Mittwoch bereits auf der Website und in den sozialen Medien vor, die offizielle Präsentation findet am Sonntag statt. Am kommenden Montag startet Keita unter seinem neuen Trainer Jürgen Klopp in die Saisonvorbereitung.

Gerrard verblüfft Keita

"Wenn man sieht, was sie letztes Jahr für Leistungen gezeigt haben, will ich das gleiche tun und ein Teil des Teams sein", erklärte Keita auf der klubeigenen Website.

Gerrard höchstpersönlich habe ihm das Trikot überreicht. "Es war ein unglaublicher Tag für mich", sagte Keita: "Er gab mir das Trikot mit der Nummer 8. Das war eine große Überraschung für mich."

Keita habe sich laut Liverpool Echo die Nummer gewünscht, da er auch bei RB mit dieser Rückennummer auflief und sie Teil seines Autogramms ist.

Gemischte Reaktionen auf Keitas Rückennummer

Die Reaktionen auf diese Entscheidung fallen unterschiedlich aus. "Hoffentlich wird er dieses Shirt rechtfertigen, willkommen beim LFC", kommentierte ein User unter dem Artikel des Liverpool Echo, ein weiterer schrieb von "sehr großen Fußstapfen".

Im besten Falle sei er nur halb so gut wie Gerrard, daher habe er auch höchstens die Nummer 4 verdient, schlug ein Leser vor.

Ein anderer Nutzer gab sich optimistischer: "Gerrard ist weg und wird in Erinnerung bleiben. Es ist eine neue Ära, man sollte aufhören zurückzudenken."

Nach insgesamt 26 Jahren bei den Reds wechselte Gerrard im Sommer 2015 zu L.A. Galaxy in die MLS, Anfang 2017 beendete er dort seine aktive Karriere. Für Liverpool erzielte Gerrard in 709 Spielen 185 Tore und feierte mit dem Gewinn der Champions League 2005 seinen größten Erfolg mit dem Verein.

Der 23-jährige Keita wechselt für 60 Millionen Euro von Leipzig zum FC Liverpool.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image