Guardiola ergreift Flucht! Klopp sorgt für Lacher
teilenE-MailKommentare

Alisson Becker ist da, also dürfte es für Loris Karius beim FC Liverpool eng werden. Jürgen Klopp hat aber einen Plan mit dem Keeper.

Nach dem Rekord-Deal mit Alisson muss sich Loris Karius im Kampf um den Platz im Tor des FC Liverpool vorerst hinten anstellen. Trainer Jürgen Klopp hat den 25-Jährigen aber noch lange nicht abgeschrieben - trotz der folgenschweren Patzer im Champions-League-Finale.

"Ich denke wirklich, dass Loris zu 100 Prozent unser Torhüter ist. In dieser Hinsicht hat sich nichts verändert", sagte Klopp in einem BBC-Interview. Er denke, dass es momentan nicht die einfachste Situation für Karius sei. "Kann es ihn stärker machen? Hundertprozentig ja", sagte Klopp.

"Er ist noch immer jung. Er hat herausragende Fähigkeiten. Das große Ziel ist es, dass er sie auf den Platz bringt. So ist das bei jedem Spieler. Wir werden versuchen, ihm dabei zu helfen", sagte Klopp.

Karius wechselte 2016 für rund sechs Millionen Euro von Mainz 05 zu den Reds, sein Vertrag dort läuft noch bis 2021.

-----

Lesen Sie auch:

Casillas' Patzer-Video für Karius

Das ist Klopps Streichliste

Nächste Artikel
previous article imagenext article image