vergrößernverkleinern
Mesut Özil
Mesut Özil © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem WM-Debakel bleibt Mesut Özil die Marketingtour des FC Arsenal nicht erspart. Coach Unai Emery stellt klar, dass es für Özil keine Sonderwünsche gibt.

Nach dem WM-Debakel bleibt Nationalspieler Mesut Özil auch die Marketingtour seines FC Arsenal nicht erspart.

Der neue Gunners-Teammanager Unai Emery bestätigte am Montag, dass der 29-Jährige mit an Bord sein werde, wenn die Mannschaft des Premier-League-Klubs am 22. Juli nach Singapur fliegt.

Dort stehen Testspiele gegen Atletico Madrid (26. Juli) und Emerys Ex-Klub Paris St. Germain mit dem neuen Trainer Thomas Tuchel (30. Juli) auf dem Programm.

Anzeige

"Die Spieler sind alle gleich", sagte Emery, der auch die ebenfalls in der WM-Vorrunde ausgeschiedenen Mohamed Elneny (Ägypten) und Alex Iwobi (Nigeria) nach Asien mitnimmt: "Sie haben alle den gleichen Urlaub."

Andere Nationalspieler können sich noch ein wenig länger entspannen - der FC Bayern bittet seine entthronten Weltmeister beispielsweise erst am 25. Juli wieder zum Training.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image